Language:
Der Originaltext ist in Englisch verfasst. Alle Übersetzungen mit KI
00:00

Exzision des akzessorischen Kahnbeins (Os naviculare) mit Freilegung des medialen Kopfes des Gastrocnemius

ansehen:

Übersicht

Abonnieren Sie das Buch, um vollen Zugriff auf diese Operation und den umfangreichen Fuß Surgery Atlas zu erhalten.

PROBE ABO


Unter normalen Umständen verknöchert das Kahnbein von einem einzigen Verknöcherungszentrum aus schon in der frühen Kindheit. Dies geschieht bei Mädchen und Jungen in der Regel im Alter von 3-5 Jahren, wobei die Verknöcherung bis zum Alter von etwa 13 Jahren erfolgt. Ein akzessorisches Strahlbein, auch Os Tibiale Externum oder Os Navicularum genannt, ist ein zusätzlicher Knochen, der neben dem elterlichen Strahlbein liegt und eine Variation des embryologischen Ursprungs des Strahlbeins darstellt. Er entsteht, weil der mediale Strahlbeinhöcker sein eigenes Verknöcherungszentrum haben kann, das sich als separates Knochenfragment entwickelt, mit einem variablen Muster, was mit ihm zum Zeitpunkt der Skelettreife geschieht.

Ein Os Naviculare entwickelt sich entweder als Sesamoid in der Substanz des Tibialis posterior (das an der medialen Tuberositas des Strahlbeines ansetzt), als separates Knochen- und Knorpelfragment, das eine Synchondrose mit dem übergeordneten Strahlbein bildet, oder es kann vollständig mit dem übergeordneten Knochen als Synostose verschmelzen, was zu einer plantaren medialen Verlängerung des Strahlbeines führt. Diese Variationen bilden die Grundlage für eine radiologische Klassifizierung der Anomalie (Geist, 1914).

Der Zustand ist in den meisten Fällen asymptomatisch und tritt bei etwa 5-14 % der Bevölkerung auf. Die häufigsten Ursachen für das Auftreten von Schmerzen sind Überbeanspruchung, schlecht sitzende oder nicht passende Schuhe, Stressfrakturen, Tibialis posterior Tendinopathie oder Synovitis am Ansatz des akzessorischen Strahlbeines. Selten können Frakturen oder Arthropathien auftreten, die die Synchondrose betreffen. Viele Patienten haben einen ausgeprägten Pes planus, wodurch auch die mediale Seite des Strahlbeines stärker hervortritt und anfälliger für Verletzungen ist.

Autor: Kartik Hariharan FRCS.

Einrichtung: Aneuran Bevan University Health Board, Wales.

Clinicians should seek clarification on whether any implant demonstrated is licensed for use in their own country.

In the USA contact: fda.gov
In the UK contact: gov.uk
In the EU contact: ema.europa.eu

Textbook cover image Zurück zu
Orthosolutions Roundtable Lehrbuch